zur Startseite

Familie Ruaro mit Dreamy

Ein Jahr Dreamy (Django Pocoloco Stars)

Liebes Ziehmami Monika, lieber Ziehpapi Steffi

Heute bin ich ein Jahr alt geworden - wie schnell die Zeit doch rennt!

Ich habe mich bei meiner Mami und meinem Papi wunderbar gut eingelebt. Von der ersten Minute an war ich da Zuhause und habe das dreiblättrige Kleeblatt, bestehend aus Sina (Mischlingshündin, 14,5 Jahre alt) Dayne, (holl.Schäferhündin, 9.5 Jahre alt) und Hope (holl.Schäferhund, 5,5 Jahre alt) zum vierblättrigen Glückskleeblatt vervollständigt. Alle drei Fellnasen haben mich sofort ins Herz geschlossen und im Rudel aufgenommen und sind mir liebe und tolle "Geschwister" geworden.

Meine Mami hütet jeden Tag den Bolonka Zwetna Rüden Shiro, (4,5 Jahre alt) mit dem ich toll spielen und toben kann. Zudem bietet uns unsere Mami viel Abwechsung zum Spieln mit hündischen Freunden beim Spazieren gehen. Wir haben einen riesigen Freundeskreis, die wir alle regelmässig sehen. So bin ich von kleinen Fellnasen bis zu ganz grossen Hunden alles gewöhnt.

Hundeschule besuchen wir auch. Einmal pro Woche noch Junghundekurs nur ich und andere junge Hunde. Und einmal pro Woche geht Mami mit Dayne, Hope und mir zusammen in die Hundeschule und trainiert mit uns allen dreien gleichzeitig. Das fägt! Ab und zu besuchen wir Militarys. Bisher war ich noch zu jung, damit ich bei den Postenarbeiten auch hätte mitmachen könne. Dafür konnte ich bei Dayne und Hope zusehen wie das geht und bin für nächstes Jahr bereit! Das macht sauviel Freude und Spass! Ausflüge per Velo gehören auch zur Abwechslung. Das ist dann nur für mich. Im Velokorb vorne an Mami`s Velo liege ich gemütlich und stolz wie Oskar und lasse mir die frische Luft und den Fahrtwind um Näschen und Ohren Fliegen. Huiii, das ist so toll!

Durch mich hat sich im Leben von Mami sehr viel verändert. Einerseits wurde sie zur Schriftstellerin und hat zusammen mit dem Papa meiner Schwester Dolce ein Buch über Dolce und mich geschrieben. Zudem schreibt sie regelmässig Geschichten über uns Fellnasen und unsere Erlebnisse. Andererseits hat sie inzwischen die Ausbildung zur Hundecoiffeuse gemacht und wir haben jetzt in unserem Haus den eigenen Hundesalon, professionell eingerichtet und Mami verschönert auch fremde Hundis in unserem Salon.

Ich selber trage mein Fell kurz, denn Mami ist der Meinung, dass ich mich frei und ungezwungen bewegen können soll. Dass ich durch Felder, Wald und Wiesen rennen kann ohne dass mir ständig irgendwelcher Mist im Fell stecken bleibt und ich so mehr damit beschäftigt bin, mir dieses Zeugs wieder aus dem Fell zu zerren anstatt meine Freude am Spazieren geniessen kann. Rassestandard hin oder her, schliesslich verändert kurzes oder langes Haar nur mein äusserliches Aussehen und nicht mein Wesen und meinen Charakter. Ich bin auch mit kurzem Fell der liebenswerte, tolle, lustige und fröhliche, aufgestellte Dreamy - sogar der fröhlichere und aufgestelltere als mit langem Fell. Ausserdem bin ich nun offizieller Deckrüde und werde schöne, auserlesene Havaneserhündinnen zur Mama machen.

Ihr seht, liebe Zieheltern Monika und Steffi und liebe Havi-Fans und Interessenten, ich führe ein rundum glückliches, abwechslungsreiches und wunderbares Leben und fühle mich Havaneser-wohl!

Liebe Grüsse

Dreamy

Info

Fast alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrössern.

Der einzige Tag an welchem du bereuen wirst, dass du dir einen Hund angeschafft hast, ist der Tag, an dem er von dir gehen muss.


 

Die Welpen von Baia wurden am 04.07.2018 geboren.

Es ist noch ein süsses Geheimnis, ob auch Flake bald Mutter wird...

 

 



Unsere Welpenfilmli

Videos Welpen ab 2016

zur Startseite diese website durchsuchen info