zur Startseite

Familie Drescher mit Nala

Liebe Monika, lieber Stefan!

Vor ca. 2 Jahren beschlossen wir nach 3 Jahren Hundeabstinenz uns wieder einen Vierbeiner in unsere Familie zu holen. Jetzt war nur die Frage welche Rasse sollte es sein und von welchem Züchter. Nach langem googlen im Internet stand fest, dass es ein Havaneser werden soll. Nicht zu gross und nicht zu klein, familien- bzw. kinderfreundlich und haaren tut er auch nicht, was will man mehr. Auch stand der Züchter schnell fest, die Finks sollten es sein, wenn sie uns denn auch wollten. Gesagt, getan. Nach einem langen Telefonat mit Monika und einem Besuch in Känerkinden stand fest, wir bekommen beim nächsten Wurf einen "Wollknäul."

Wir konnten es kaum abwarten und im November 15 war es endlich soweit, Chicca bekam ihre Jungen. Welcher Welpe nun unserer werden sollte war auch schnell entschieden, da wir ein Weibchen wollten und nur zwei Mädels unter 5 Wepen das Licht der Welt erblickten. Dann hiess es warten und hoffen dass alle Wohl auf sind und sich gut entwickeln. Durch die Homepage von den Finks waren wir immer "up to date" und konnten schauen, wie sich Gessy (Nala) und der Rest der Bande entwickelten.

Bei unserem Besuch bei Monika und Stefan zeigten sich schon gleich Nalas erste Charakterzüge :-). Alle Hune kamen angestürmt um uns zu begrüssen, ausser Nala, sie nutzte die Gunst der Stunde um sich über die gerade frei gewordenen Fleischbrocken und Knochen herzumachen.

Dann am 6. Feb. 2016 war es soweit, Nala durfte mit uns nach Hause. Der Abschied fiel uns allen einerseits schwer, andererseits freuten wir uns natürlich riesig, Nala endlich bei uns Willkommen zu heissen. Auf dem Nachhauseweg pfinste Nala noch ein paar Minuten, dann war sie mit aus dem Fenster schauen beschäftigt. Zuhause angekommen erkundigte sie kurz den Garten und im Haus verzog sie sich erstmal in ihre Box. Als es ruhiger wurde kam sie hervor und beschnupperte das neue Zuhause.

Sie hat ihren ganz eigenen Kopf, wenn sie Lust zum Spielen und Schmusen hat dann kommt sie, wenn nicht, verzieht sie sich in ihren Korb oder versteckt sich anderswo, bleibt aber immer ganz in unserer Nähe. Anfangs hatte sie grossen Respekt vor grösseren Hunden, obwohl sie keine schlechten Erfahrungen gemacht hatte. Sie pfinste schon wenn "der Riese" sie nur anschaute. Jetzt ist es so, dass sie gerne mit den grossen Hunden spielt, vor allem mit denen, die sie kennt. Den anderen begegnet sie mit Vorsicht. Das Element Wasser liebt sie besonders in fester Form, als Schnee und Eis (isst sie für ihr Leben gerne). Im Tiefschnee hüpft sie wie ein Hase und man bekommt sie fast nicht mehr ins Haus. In flüssiger Form z.Bsp. bei Regen bekommt man sie hingegen fast nicht aus dem Haus. Das Baden mit uns im See macht sie nicht immer ganz freiwillig, wobei sie die Versuchung, in einem flachen Bach zu hüpfen, nur schwer wiederstehen kann :-).

Kurz und gut, sie ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Wir haben sie einfach nur lieb. In diesem Sinne nochmals vielen lieben Dank für alles und viel Erfolg für weiter so gelungene Hundewürfe.

Liebe Grüsse von Fam. Drescher mit Nala aus Beromünster

Info

Fast alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrössern.

Der einzige Tag an welchem du bereuen wirst, dass du dir einen Hund angeschafft hast, ist der Tag, an dem er von dir gehen muss.


 

Die Welpen von Baia sind in die neuen Familien umgezogen.

Die Welpen von Flake sind am 07.09.2018 auf dieser Welt angekommen.

 

 



Unsere Welpenfilmli

Videos Welpen ab 2016

zur Startseite diese website durchsuchen info